Fokus: Arthrosetherapie Bonn

Wir helfen weiter bei Gelenkschmerzen

  • Arthrosetherapie Bonn - Arthrose-OP

Kompetenz durch Spezialisierung

Unser Knorpel schützt unsere Gelenke. Durch seine spezielle Oberfläche ermöglicht er eine gleitende Beweglichkeit der Gelenke und durch seine Fähigkeit Wasser zu binden ist er in der Lage Belastung abzufedern. Die Gelenkflüssigkeit versorgt und ernährt unseren Knorpel. Reizungen und entzündliche Zustände im Gelenk wirken sich daher neben mechanischen Belastungen negativ auf die Gesundheit des Knorpels aus. Knorpelschäden entstehen durch akute Verletzungen und chronische Über- oder Fehlbelastung. Bei strukturellen Knorpelschäden spricht man von einer Arthrose. Diese wird mit Hilfe verschiedener Klassifikationen in mehrere Schweregrade eingeteilt. Diese reichen von einer leichten Schädigung der Oberfläche bis hin zu einem freiliegenden Knochen ohne eine schützende Knorpelschicht.

„Wir bieten unseren Patienten die gesamte Diagnostik und Therapie aus einer Hand.“

Weitere wichtige optionale Bausteine der Diagnostik sind eine Bewegungsanalyse, eine Fußabdruckmessung und die Elektromyographie (EMG). Diese Verfahren ermöglichen die Untersuchung des Bewegungsapparates „in Bewegung“. Peter Braun und Dr. Markus Klingenberg leiten ein Team aus Physiotherapeuten, Sportwissenschaftlern und medizinischen Fachangestellten, die diese Untersuchungen nahtlos in den Räumlichkeiten der Praxis durchführen.

Mobilität und Schmerzfreiheit sind die wesentlichen Ziele des Patienten. Gerade die Mobilität kann mit konservativen Massnahmen in vielen Fällen sehr gut verbessert werden. Auch in diesem Punkt greift unser Konzept der ganzheitlichen Versorgung unserer Patienten.

„Erst die Diagnose, dann die Therapie!“

Die Diagnose einer Knorpelschädigung erfolgt durch das ausführliche Gespräch mit dem Patienten, die körperliche Untersuchung und eine geeignete Bildgebung. Den Standard stellt eine (belastete) Röntgenaufnahme aus mindestens zwei Richtungen dar. Der Knorpel wird jedoch dabei nicht direkt dargestellt. Einen Verschleiß erkennt der Arzt indirekt eine Verschmälerung des Gelenkspaltes und Veränderungen des darunter liegenden Knochens. Deutlich genauer und auch sensibler für punktuelle Knorpelschäden in eine Kernspintomographie (MRT). Diese strahlungsfreie Methode macht den Knorpel selbst sichtbar. Zusätzlich werden auch Weichteile wie Bänder und Menisci, die im Röntgenbild nicht sichtbar sind, dargestellt. Die Bildgebung ist somit ein wesentlicher Teil der professionellen Diagnostik. Unsere interdisziplinäre Gemeinschaftspraxis bietet ihnen als Patient die gesamte Diagnostik und Therapie aus einer Hand. Unser radiologischer Partner Dr. Andre Demant und sein Team aus spezialisierten Radiologen und MRTA führt die Röntgen, CT und MRT Diagnostik auf universitärem Niveau durch. Die Termine werden in Absprache mit den Patienten so vereinbart, dass die möglichst alle Untersuchungen in einem Termin kombinieren können.

„Man kann nur managen, was man auch misst.“

Gerade bei innovativen Therapien wird zurecht von Patienten und Versicherungsträgern die Frage nach einem Nachweis der Wirksamkeit gestellt. In aller erster Linie haben wir aber auch ein eigenes Interesse daran, so effektiv wie möglich zu behandeln. Deshalb werte ich anonymisiert bei Zustimmung der Patienten den Erfolg der konservativen und operativen Therapien mit einem online basierten System aus (Surgical Outcome Survey).

„Innovative Therapieansätze nutzen die Selbstheilungskräfte des menschlichen Körpers.“

Nutzen sie die Vorteile einer spezialisierten Diagnostik und Therapie aus einer Hand und vereinbaren sie ihren Termin bequem telefonisch oder 24/7 online. Dr. Markus Klingenberg bietet zusätzlich die Möglichkeit einer Videosprechstunde. Diese kann auch online auf dem Portal von Jameda vereinbart werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

„Wir therapieren Patienten – keine Bilder!“

Für die optimale Therapie des Patienten ist die ganzheitliche Betrachtung entscheidend. Ein Patient mit einer guten Beweglichkeit im Gelenk und wenig Schmerzen wird bei gleicher Schwere der Arthrose im Röntgen/MRT Befund anders behandelt werden, als ein schmerzgeplagter Patient mit eingeschränkter Mobilität.

Eine nachhaltige Therapie berücksichtig den Patient deshalb immer als Ganzes.  Bei den Behandlungsmöglichkeiten unterscheiden wir grundsätzlich zwischen gelenkerhaltenden und gelenkersetzenden Verfahren. Die gelenkerhaltenden Verfahren umfassen standardmässig Bewegung, Entlastung, Medikamente und minimalinvasive Verfahren wie die Arthroskopie.

Wir setzen zudem orthobiologischen Therapien, Magnetfeld- und Mikrostrombehandlungen mit Erfolg ein. Der Begriff Orthobiologie umfasst Therapien, bei denen Wachstumsfaktoren die aus dem Blut oder Fettgewebe des Patienten gewonnen werden in das betroffene Gelenk und an Sehnen und Bänder injiziert werden. Dieses Therapiekonzept nutzt gezielt die Selbstheilungsfähigkeit des menschlichen Körpers. Nach einer gründlichen Diagnostik und ausführlichen Erläuterung der im Einzelfall sinnvollen Behandlungsoptionen entscheiden sie gemeinsam mit ihrem Spezialisten die weiteren therapeutischen Schritte.

Kleine Schnitte mit großer Wirkung – das ist der Anspruch an minimalinvasive Therapieverfahren. Bei Knorpelschäden kleinerer bis mittlerer Größe sind gelenkerhaltende Therapien sinnvoll und möglich sind. Diese umfassen die Mikrofrakturierung, Membran basierte Verfahren, den Einsatz von Wachstumsfaktoren und Umstellungsosteotomien bei Achsfehlstellungen. Bei hochgradigen und sehr fortgeschrittenen Schädigungen des Knorpels sinkt die Erfolgsaussicht diese Verfahren und die Leitlinien der Fachgesellschaften empfehlen einen operativen Gelenkersatz. Peter Braun bietet die gesamte Bandbreite möglicher Behandlungsverfahren an. Diese umfassen den Teilgelenkersatz, Individualprothesen und komplette Prothesen.

Beide Therapieansätze erfordern spezialisierte Therapeuten!

Gemeinschaftspraxis Bonn - Braun

Peter Braun
ist unser Spezialist für gelenkersetzende Verfahren am Knie und Hüftgelenk und gelenkerhaltende Verfahren am Kniegelenk.

Bewertung wird geladen...
Gemeinschaftspraxis Bonn - Dr. Klingenberg

Dr. Markus Klingenberg
ist Spezialist für gelenkerhaltende Verfahren an Schulter-, Ellenbogen-, Knie- und Sprunggelenk.

Bewertung wird geladen...
Artikel Top Magazin
YouTube
returntosport.blogspot.com
Facebook

Zurück zu allen Leistungen

Alle Leistungen

Jetzt Termin vereinbaren

Online Kalender